col1
col2
 

Ausstellungsdauer 17. April – 05. Juni 2021

COLOR IN MOTION

 

Annegret Hoch

Siegfried Kreitner


Eröffnung:

Sa. 17. April 2021 11.00 – 19.00 Uhr

Nach vorheriger Anmeldung ist der Besuch für 3 Personen möglich. Melden Sie sich bitte telefonisch 0171 5800932 oder per E-mail an.

ANNEGREt HOCH - SIEGFRIED KREItNER 

Wie schon in den vergangenen Jahren realisiert die galerie linde hollinger ab dem 17. April 2021 eine Installation der besonderen Art. Das Künstlerpaar Annegret Hoch und Siegfried Kreitner nehmen Bezug auf den Studio-Raum der Galerie. Dort treffen die gestisch-motivierten Malereien Hochs und die minimal-kinetischen Skulpturen Kreitners aufeinander. Zwei völlig verschiedene Kunstgattungen werden in spannungsvolle Korrelationen gesetzt, sowohl zueinander als auch zum Raum, wodurch sich die installative Disposition durch die Erweiterung in den Realraum als äußerst komplex und abwechslungsreich gestaltet. Interessant dabei ist, dass sich die tatsächliche, wenn auch nur minimale, Bewegung der Stelen von Kreitner in den malerischen Interventionen von Hoch fortzusetzen scheinen und dazu korrespondieren und vice versa. Besonders reizvoll ist auch das Zusammenspiel von geometrischer Strenge und freier Formfindung. Gemälde und Collagen von Hoch werden ebenfalls in anderen Räumen zu sehen sein.

Annegret Hoch (*1969) studierte an der Akademie der Bildenden Künste München und erlangte am Chelsea College of Art an Design einen ‚Master of Arts‘. Seit 1992 wurde sie mit einer Vielzahl an Stipendien und Kunstpreisen ausgezeichnet. Sie erhielt den Kahnweilerpreis für Malerei, den Bayerischen Kunstförderpreis und war Stipendiatin des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Bekannt wurde sie durch viele Einzel- und Gruppenausstellungen und durch Kunst-am-Bau-Projekte. Ihre Werke finden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen.

Siegfried Kreitner (*1967) studierte Bildhauerei an der Hochschule der Künste Berlin, der New York Studio School Of Drawing Painting and Sculpture und der Akademie der Bildenden Künste München. Dort lehrte er als Assistent bei Fridhelm Klein und hatte ab 2005 zehn Jahre einen Lehrauftrag für Kinetischen Objektbau. Neben zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen realisierte er mehrfach Skulpturenprojekte im öffentlichen Raum. Seine Werke befinden sich in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen.

< zurück  |  weiter >